ALADIN | Morgental 1 | 8618 Oetwil am See Telefon: +41 (0)44 929 10 80

Regierungsrat verschärft Massnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemie

Medienmitteilung 08.12.2020

Der Regierungsrat verschärft die Massnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemie. Damit soll die Gesundheit der Bevölkerung geschützt und eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindert werden. Die Situation in den Spitälern ist weiterhin angespannt. Die neuen Massnahmen betreffen unter anderem die Bereiche Gastronomie, Verkauf und Versammlungen. Sie treten am 10. Dezember in Kraft und sind gültig bis 10. Januar 2021. Eine Verbesserung der Situation wird nur möglich sein, wenn die Bevölkerung die geltenden Regeln und Empfehlungen diszipliniert befolgt.

Ausweitung der Sperrstunde

Die Grösse der Gästegruppen in Gastronomiebetrieben darf gemäss Bundesverordnung höchstens vier Personen pro Tisch betragen. Neu dürfen im Kanton Zürich die Personengruppen pro Tisch höchstens aus zwei Haushalten stammen. Dabei müssen sämtliche Kontaktdaten aller Gäste erhoben werden. Die bundesrechtliche Sperrstunde wird um eine Stunde (22 Uhr) verlängert. Neben den Restaurationsbetrieben müssen alle weiteren öffentlich zugänglichen Betriebe ab 22 Uhr schliessen. Die Sperrstunde gilt damit namentlich auch für Einkaufsläden, Take-Aways, Tankstellenshops, 24h-Shops sowie Unterhaltungs-, Sport- und Freizeitbetriebe. Casinos werden ganz geschlossen. Auch Bordell- und Erotikbetriebe, Cabarets, Etablissements, Sex-, Strip- und Saunaclubs sowie ähnliche Betriebe müssen schliessen.